Amnesty International Gruppe Köln-Südstadt (1272)

Impressum | Login

Gruppe Köln-Südstadt (1272)

StartseiteArchiv

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

Was ist auf dem Bild zu sehen?

13.03.2018

Stand zum Welt-Frauentag

Am 8. März war wieder Welt-Frauentag, und so standen wir zwei Tage später - am darauffolgenden Samstag - mal wieder an unserem Stammplatz am Severinskirchplatz, um Unterschriften für Petitionen gegen Menschenrechtsverletzungen an Frauen im Kosovo und in Argentinien zu sammeln.

Weiterlesen...

16.05.2017

Film zu San José de Apartadó

Im Allerweltskino in der Zülpicher Straße zeigte unsere Gruppe einen Film zur kolumbianischen Friedensgemeinde San José de Apartadó.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

02.04.2017

Anti-Rassismus-Gottesdienst

Im April veranstaltete unsere Gruppe in Zusammenarbeit mit der Lutherkirche einen Anti-Rassismus-Gottesdienst.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

10.12.2016

Zum Jahresabschluss drinnen und draußen aktiv

Zum Jahresabschluss war die Südstadt-Gruppe noch mal aktiv: Zunächst im Rahmen des Lateinamerikatages im Rautenstrauch-Joest-Museum, dann am Severinskirchplatz anlässlich des Briefmarathons.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

01.05.2016

ai-Ballons zum 1. Mai

Wie jedes Jahr waren wir wieder zum Gewerkschaftstag am Heumarkt mit einem Stand vertreten und zeigten Flagge für bedrohte Gewerkschafter. Sehr gut kamen die ai-Luftballons, die wir mit einer Helium-Gaskartusche aufbliesen und verteilten, an - mindestens 100 davon bevölkerten bald den Heumarkt.

Weiterlesen...

Mitglieder unserer Gruppe sowie Barbara Lochbihler (dritte von links)

04.12.2015

Vortrag: "Menschenrechte im 21. Jahrhundert"

Zum Jahresausklang besuchte uns die langjährige Generalsekretärin von Amnesty International Deutschland, Barbara Lochbihler, und hielt einen interessanten Vortrag.

Weiterlesen...

29.11.2015

Erfolgreiche Beteiligung am Lateinamerika-Tag

Wie in den letzten Jahren auch, veranstaltete das Rautenstrauch-Joest-Museum wieder einen Thementag zu Lateinamerika. Als Kolumbien-Experten wollten wir da nicht fehlen.

Weiterlesen...

26.09.2015

Weitere Aktion zu Flüchtlingen an der Hohenzollernbrücke

An einem sonnigen Frühherbst-Samstag traf sich unsere Gruppe zusammen mit der Kölner Asylgruppe von amnesty international am Rheinufer an der Hohenzollernbrücke, um unsere Solidarität mit den Flüchtlingen zum Ausdruck zu bringen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

29.06.2015

Das Boot ist (noch lange nicht) voll

Immer stärker in den Medien präsent ist das Elend der Flüchtlinge im Mittelmeer. So wird dieses Menschenrechts-Thema auch für unsere Gruppe verstärkt zu einem Schwerpunkt unserer Arbeit, und im Juni gab es hierzu nun erstmals eine größere Aktion von unserer Seite.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

01.05.2015

Beteiligung am Gewerkschaftertag

Wie jedes Jahr demonstrierte unsere Gruppe am 1. Mai für die Menschenrechte von Gewerkschaftern.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

23./26.04.2015

Kolumbien-Aktionen

Ende April war unsere Gruppe gleich zweimal kurz hintereinander zum Schwerpunktland der Gruppe Kolumbien aktiv. Anlass waren zwei voneinander unabhängige Besuche von Delegationen aus Kolumbien in Deutschland.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

08.03.2015

Das Mädchen Hirut

Anlässlich der weltweiten Kampagne "My Body, My Rights", in der es um sexuelle und reproduktive Rechte und u.a. auch um die Rechte von Frauen und ihre Selbstbestimmung geht, wurde in verschiedenen Kinos in Köln der Film "Das Mädchen Hirut" gezeigt. Unsere Südstadt-Gruppe war mit einem Stand dabei.

Weiterlesen...

Die Menschenrechtserklärung im Mini-Format

10.12.2014

Verteilung der Menschenrechtserklärung

Am 10.12.2014 ist Tag der Menschenrechte - an diesem Tag wurde 1948 die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet, die die Basis der Arbeit von Amnesty International bildet.

Weiterlesen...

Stand beim Lateinamerika-Tag

26.11.2014

Verschiedene Aktionen für Flüchtlingsschutz und gegen Folter

In den Monaten September - November war unsere Gruppe mit Aktionsständen zu verschiedenen Themen an verschiedenen Orten aktiv:

Weiterlesen...

Dora Lucy Arias

18.09.2014

Veranstaltung mit pbi am 12.09

Am 12.09.2014 fand um 20 Uhr in dem Autonomen Zentrum, Eifelwall 7, eine Veranstaltung mit der kolumbianischen Rechtsanwältin und Menschenrechtlerin Dora Lucy Arias statt. Der Abend wurde von pbi (Peace Brigades International) und der Südstadtgruppe von ai gemeinsam organisiert. Frau Arias informierte über den Kohleabbau in ihrem Land:

Weiterlesen...

13.07.2014

Teilnahme am Menschenrechtsfestival

Mit einem Informationsstand nahm unsere Gruppe am Menschenrechtsfestival des Allerweltshauses in der Quäker Nachbarschaft teil. Obwohl Ort (Wohnstraße ohne Zufalls-Passanten), Termin (Tag des WM-Finals) und Wetter nicht ideal waren, herrschte nach schleppendem Beginn am Nachmittag durchaus reger Betrieb rund um die Stände der verschiedenen vertretenen NGOs. Anbei ein paar Fotos....

Weiterlesen...

01.05.2014

Emsiger Tag der Arbeit

Traditionell mischt unsere Südstadt-Gruppe beim Maifest des Deutschen Gewerkschaftsbundes mit einem Aktionsstand mit.

Weiterlesen...

15.02.2014

Stand anlässlich der Olympischen Winterspiele

Unsere Gruppe organisierte am Samstag, den 15. Februar 2014 einen Informationsstand in der Kölner Innenstadt vor dem Olivandenhof.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

13.09.2013

Podiumsdiskussion zur Kohleproduktion in Kolumbien

Im September fand eine Podiumsdiskussion zur Kohleproduktion in Kolumbien statt, zu der unsere Gruppe Vertreter aus der Wirtschaft sowie von NGOs geladen hatte. Das Rautenstrauch-Joest-Museum hatte uns dankenswerterweise Räumlichkeiten stark vergünstigt zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen...

31.10.2013

San José de Apartadó zu Besuch in Köln!

Am Do, den 31.10.2013 besuchten uns zwei Vertreter der kolumbianischen Friedensgemeinde San José de Apartadó, die unsere Gruppe schwerpunktmäßig unterstützt, in Köln, und berichteten aus dem Alltag in der Friedensgemeinde. Die beiden Aktivisten, Jesus Emilio Tuberquia Zapata und Arley Antonio Tuberquia Usuga, waren insgesamt ca. zwei Monate in ganz Europa unterwegs, allein mehrere Wochen lang in Deutschland, und machten für einen Tag Zwischenstation in Köln. Die Tour wurde von einer ganzen Reihe von NGOs unterstützt und zentral von der Kolko e.V. koordiniert. Den Kölner Abend veranstaltete unsere Gruppe in Zusammenarbeit mit der Kolumbiengruppe der Evangelischen Studierendengemeinde der Kölner Hochschule.

Weiterlesen...

04.06.2013

Video zum Benefizkonzert nun da!

Lange hat es gedauert, umso beeindruckender ist es geworden: Das Video zu unserem Benefizkonzert im vergangenen September zeigt noch einmal die Höhepunkte eines unvergesslichen Abends und alle unsere Grußbotschaften an die Friedensgemeinde San José de Apartadó. Viel Spaß beim Gucken!

http://www.youtube.com/watch?v=9zIPzMNzdSQ

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

01.05.2013

Menschenrechte und Gewerkschaften

Traditionell ist unsere Gruppe auf der Kundgebung am 1. Mai am Heumarkt mit einem Stand vertreten, um auf das Schicksal bedrohter oder verfolgter Gewerkschafter hinzuweisen und dagegen zu protestieren - so auch diesmal, als sich einige Aktivisten von uns einige Stunden lang um Aufklärung, Unterschriften und verschickte Protestkarten bemühten.

Weiterlesen...

21.09.2012

Benefizkonzert ein voller Erfolg!

Am Freitag, den 21.09.2012, fand in der Martin-Luther-Kirche ein großes Benefizkonzert für die kolumbianische Friedensgemeinde San José de Apartadó mit Manduco, der Eierplätzchenband und DJ Jan Ü statt. Exakt 350 zahlende Besucher übertrafen selbst die optimistischsten Erwartungen und sorgten für eine ausgezeichnete Atmosphäre.

Weiterlesen...

01.09.2012

Stand am Severinskirchplatz

Am Samstag, den 1.9.2012 traten wir vor der Severinskirche in der Südstadt mit einem Informationsstand auf. Es wurden Unterschriften gesammelt, und wir rührten eifrig die Werbetrommel für unser Benefizkonzert.

Weiterlesen...

Die Menschenrechtsanwältin Liliana Uribe

04.07.2012

Liliana Uribe berichtet über Menschenrechtslage in Kolumbien

Prominenter Besuch in der Martin-Luther-Kirche, der Gastgeber-Gemeinde unserer regelmäßigen Zusammenkünfte: Liliana Uribe, Menschenrechtsanwältin aus Kolumbien und Trägerin verschiedener Menschenrechtspreise, berichtete in einem Vortrag über die Menschenrechtslage in ihrer Heimat. Selbstverständlich, dass unsere Gruppe bei diesem örtlichen wie thematischen Heimspiel mitmischte.

Weiterlesen...

02.07.2012

Stand am Edelweißpiraten-Festival

Warum nicht mal bei gutem Wetter und Klasse-Musik etwas für die Menschenrechte tun? Am 1. Juli hatten wir einen Stand auf dem Edelweißpiraten-Festival im Friedenspark und konnten dort bei überwiegend positivem Wetter und guter Musik wieder viele Unterschriften sammeln und unsere Arbeit vorstellen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

01.05.2012

Stand am Heumarkt am 1. Mai

Auch dieses Jahr war unsere Gruppe wieder auf der Kundgebung zum 1. Mai auf dem Heumark in Köln mit einem Stand vertreten, versuchte aufzuklären, teilte Material aus und sammelte Unterschriften.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

29.04.2012

Info-Stand beim "Konzert für Amazonien"

Am Dienstag, 24.04.2012, war unsere Gruppe mit einem Info-Stand beim beim "Konzert für Amazonien" in der Martin-Luther-Kirche vertreten. Thematischer Schwerpunkt war diesmal nicht, wie sonst, Kolumbien, sondern Brasilien und andere an den Amazonischen Regenwald angrenzende Länder. Hier werden insbesondere die Menschenrechte vieler indigener Völker oftmals mit Füßen getreten. Da das Konzert in der Martin-Luther-Kirche stattfand, hatten wir quasi ein Heimspiel.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

14.11.2011

Informationsabend: "Kolumbiens verschwundene Gesichter"

Einmal im Jahr organisiert unsere Gruppe eine größere Aktion zum Themenschwerpunkt der Gruppe, Kolumbien. Diesmal luden wir - wie schon vor 2 Jahren - in das Domforum ein, um einen Informationsabend zu Kolumbien zu veranstalten: "Kolumbiens verschwundene Gesichter".

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

16.07.2011

Aktion zu politischen Flüchtlingen

Kurz vor Beginn der Sommerferien sammelten wir an unserem Stammplatz vor der Severinskirche Unterschriften, um auf das Schicksal von politischen Flüchtlingen hinzuweisen. Der Einsatz für politische Flüchtlinge ist eines der klassischen Kernmandate von Amnesty International.

Weiterlesen...

30.05.2011

Amnesty feiert den 50. Geburtstag!

Am 28.05.2011 ist Amnesty International 50 Jahre alt geworden!!! So einen besonderen Tag kann man nicht einfach so verstreichen lassen, dachte sich unsere Gruppe, und lud ein: Ab 18:00 Uhr saßen zeitweilig bis zu 30 Menschen aus unserer, aus anderen Gruppen, Freunde oder Sympathisanten am Aachener Weiher und stießen mit portugiesischem Wein auf die Freiheit an - in Anlehnung an zwei portugiesische Studenten vor 50 Jahren, mit denen alles begann.

Weiterlesen...

02.05.2011

Aktion zu Gewerkschaftern am 1. Mai 2011

Am Tag der Arbeit wollte auch unsere Gruppe nicht faulenzen - und so standen wir, wie inzwischen fast schon traditionell, mit einem Infostand am Heumarkt und klärten fünf Stunden lang über die Menschenrechte von Gewerkschaftern auf. Es wurden Unterschriften zu verschiedenen Appellen für bedrohte Gewerkschafter gesammelt. Zwischendurch zeigte sich sogar ein iranischer TV-Sender an unserer Arbeit interessiert und interviewte unseren Gruppensprecher Birger Diesem.

Weiterlesen...

12.03.2011

Infostand am Severinskirchplatz

Am 12. März trafen wir uns am Severinskirchplatz für einen Informationsstand über Amnesty International. Bei Sonnenschein und leider auch einigem Wind verteilten wir ca. drei Stunden lang verschiedene allgemeine Informationen zur Organisation an die Passanten und sammelten Unterschriften für die Aufklärung von Sexualverbrechen in Nicaragua sowie für unsere Friedensgemeinde in Kolumbien.

Weiterlesen...

30.11.2010

Erfolgreicher Filmabend zu Kolumbien Ende November

"Binnenflucht: Beenden Sie die Vertreibung auf dem Land!" - unter diesem Motto haben wir am 30. November 2010 einen Filmabend zu unserem Schwerpunktland Kolumbien veranstaltet. Im Filmhaus Köln wurde der Film "La Tierra se Quedó" des Regisseurs Juan Sarmiento G. gezeigt, in dem es um die Vertreibung dreier Menschen, die durch Gewaltandrohung und -anwendung seitens der Guerilla, des Paramilitärs und Militärs gezwungen waren, ihre Heimat, ihre Familien und ihren Landbesitz zu verlassen und in die Hauptstadt Bogotá zu flüchten. Die drei Flüchtlinge stehen für Tausende von Menschen, die in Kolumbien, einem der Länder mit der höchsten Binnenflüchtlingsrate weltweit, aus ähnlichen Gründen vertrieben werden. Im Anschluss an den Film sorgte die Band Manduco für gute Stimmung, und das Publikum konnte mit dem Regisseur über den Film und Hintergründe zum Thema diskutieren.

Weiterlesen...